Der große Hundebetten Ratgeber & Vergleich

HundebettenWer liegt nicht gern in einem kuscheligen Bett, legt sich darin schlafen und träumen? Genauso wie es für uns Menschen wichtig ist, einen gesunden und regenerierenden Schlaf zu erleben, um möglichst ausgeschlafen, ausgeruht und fit zu sein – ebenso wichtig ist es für den Hund.

Schnell-Überblick: Hier direkt alle Hundebetten ansehen!


 

 

Das solltest Du über das Hundebett wissen

Was ist ein Hundebett?

Wie auch das Hundekörbchen oder das Hundekissen ist ein Hundebett Schlafbereich und / oder Ruhezone für den Hund gedacht. Hundebetten sind meist jedoch eher flach und ohne abstehenden Rand gefertigt. Damit gleichen sie eher einer Matratze. Hundekörbchen hingegen besitzen vielmehr eine „Korbform“ und sind ebenfalls dazu gedacht, um dem Hund einen Platz in einem Bereich zuzuweisen, von wo aus er aber meist auch Anschluss an das aktive Familienleben hat. Deswegen stellt man Hundekörbchen meist auch beispielsweise im Wohnzimmer auf.

Wo sollte ein Hundebett aufgestellt sein?

hundebett reinigungEin Hundebett hingegen, das ausschließlich als Schlaf- und Ruhestätte für den Hund gedacht ist, sollte eigentlich immer in einer Ruhezone aufgestellt sein. Gänzlich ungeeignet sind dazu Bereiche in Wohnung oder Haus, in denen recht viel „Durchgangsverkehr“ herrscht.

Das betrifft beispielsweise den Flur oder andere Zimmer, in denen sich häufig Personen aufhalten und Geräusche produzieren. Ein Hundebett stellt für den Hund einen absoluten ruhigen Bereich dar, in den er sich zurückziehen kann. Deswegen eignen sich vor allem Schlafzimmer oder andere ruhige Räume eher, um dort ein Hundebett aufzustellen.

Damit kann Ihr Hund schließlich ebenso gut abschalten wie Sie in Ihrem Bett – und sich regenerieren und erholen, ohne gestört zu werden. Wichtig ist für einen Hund dazu auch der Faktor „Sicherheit“. Ein Hund sollte deswegen weder von anderen Tieren, jungen oder alten Personen in ihrer Ruhezone gestört werden. In diese Ruhezone und Sicherheit sollte sich Ihr Hund außerdem jederzeit und auf eigenen Wunsch begeben können. Deswegen sollte dieser Platz zusätzlich permanent zugänglich sein.

  • Hundebetten sind eine Ruhe- und Schlafstätte für den Hund
  • das Hundebett sollte in einem ruhigen Bereich der Wohnung stehen

Das Hundebett – vom Welpen bis zum Seniorhund

Das Hundebett gehört natürlich zur Grundausstattung eines Hundes. Ein Hund benötigt, wie auch ein Mensch einen Schlafplatz, wo er sich ausruhen, dösen, entspannen oder einfach nur schlafen und träumen kann.

Die Gründe hierfür haben wir ja bereits weiter oben schon beschrieben. Je nachdem, ob bei Ihnen nun ein Welpe, ein Junghund oder ein etwas ältere Hund wohnt oder einzieht, sollten Sie sich ein paar Gedanken um ein geeignetes Hundebett und einen geeigneten Schlafplatz für Ihren Hund machen.

Es wird im Laufe des Hundelebens, welches Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner verbringen wahrscheinlich mehrmals dazu kommen, dass Sie sich bzw. Ihrem Hund ein neues Hundebett zulegen müssen. Das kann aus unterschiedlichen Gründen der Fall sein – entweder weil Ihr Hund gewachsen ist und mehr Platz in seiner Ruhezone benötigt, weil das Körbchen kaputt ist oder einfach weil Sie Ihrem Hund und sich mal wieder etwas schönes und neues gönnen wollen.

  • das Hundebett ist ein Rückzugsort für Hunde
  • für alte und kranke Hunde gibt es spezielle Hundebetten

Die 10 beliebtesten Hundebetten 2016

Bestseller Nr.1
Hundebett - Hundekissen - Hundesofa abwischbar mit Wendekissen (Größe und Farbe wählbar)
Hundebett - Hundekissen - Hundesofa abwischbar mit Wendekissen (Größe und Farbe wählbar)
  • Außenmaß: 65x50x20 cm (Innenmaß: 45x35 cm)
  • äußerst robust durch das Oxfordgewebe
  • kratzfest und wasserabweisend
  • geeignet für den Innen-und Außenbereich
  • herausnehmbares Wendekissen + 2 Kuschelkissen
Bestseller Nr.2
Knuffelwuff 12652 Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky - Größe XXL 118 x 85cm Braun
Knuffelwuff 12652 Wasserfestes In und Outdoor Hundebett Lucky - Größe XXL 118 x 85cm Braun
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Hochwertiger Markenartikel
  • In- und Outdoor geeignet
Bestseller Nr.3
Knuffelwuff 12623 Hundebett Dreamline - Größe XXL 120 x 85cm, braun
Knuffelwuff 12623 Hundebett Dreamline - Größe XXL 120 x 85cm, braun
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Abnehmbare Bezüge
  • Formstabil
  • Sehr einfach zu reinigen
  • Hochwertiges Markenprodukt
Bestseller Nr.4
Tierbett mit Wendekissen, 61 x 48 x 18cm, innen braun, außen beige
Tierbett mit Wendekissen, 61 x 48 x 18cm, innen braun, außen beige
  • 61 x 48 x 18 cm
  • gestickte Pfote auf der Vorderseite
  • Wendekissen: Eine Seite flauschiger Stoff, andere Seite abwischbar
  • 30° waschbar
  • Gewicht 900g
Bestseller Nr.5
Monkey Mountain Hundebett in XL 90 x 70 oder XXL 110 x 80 Hundekorb (Schwarz / Braun, XXL 110 x 80)
Monkey Mountain Hundebett in XL 90 x 70 oder XXL 110 x 80 Hundekorb (Schwarz / Braun, XXL 110 x 80)
  • Ein Bett - 2 Designs
  • Inkl. 2 kuscheligen Kissen
  • Kratzfester Bezug
  • Wasserabweisend
  • Auch für draußen geeignet
Bestseller Nr.6
Hundebett Krone Braun, Hundesofa, Hundekorb, XL, XXL (XL) TOP QUALITÄT
Hundebett Krone Braun, Hundesofa, Hundekorb, XL, XXL (XL) TOP QUALITÄT
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Erhöhte Kratzfestigkeit
  • Innovative Füllung (hochwertiges weiches Schaumstoff)
  • Formstabil mit hohem Rand
  • Dieses kuschelige Hundebett ist ein toller Schlafplatz für Ihren Vierbeiner. Das hochwertiges Bett ist für jede Hunderasse wie auch andere Haustieratren geeignet. Der sehr weiche und kuschelige Stoff sorgt für eine sehr anschmiegsame Liegefläche und hält das Tier besonders warm. Durch den Einsatz von hochwertigem Füllung (weiches Schaumstoff) passt sich das Bett an die Form des Hundes an, während er darin liegt und kehrt zur ursprünglichen Form zurück, nachdem der Hund das Bett verlassen hat. Der Produktionsprozess sichert eine langfristige Elastizität des Bettes und somit auch den Komfort für Ihren Hund. Das Bett ist natürlich bei 30 Grad waschbar!Bei Bedarf kan der Aussbenbezug einfach abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden. Die eingenähten Reissverschlüsse erlauben die Abnahme des Aussenbezugs in wenigen Augenblicken.
Bestseller Nr.7
Songmics L Hundebett Hundekissen Hundesofa mit Wendekissen 90 x 68 x 15 cm PGW43M
Songmics L Hundebett Hundekissen Hundesofa mit Wendekissen 90 x 68 x 15 cm PGW43M
  • Abnehmbares Wendekissen - Das Wendekissen ist beidseitig nutzbar. Eine Seite mit Floren, weich und wärmespeichernd. Die andere Seite ist Oxfordgewebe, robust und kühl. Wechsel der Varianten jederzeit möglich, einfach das Wendekissen umdrehen
  • Durchdachtes Design - Hoher Rand mit tiefem Einstieg, formstabil. Es eignet sich besonders gut für Hunde, die gerne Ihren Kopf auf den Rand legen. Dient zur guten Körperanpassung und weichem Liegen. Unten aus rutschfestem Stoff
  • Gute Verarbeitung - Das Haustierbett ist an den Rändern sauber umgenäht, so dass sie nicht ausfransen können, zudem bringen sie mehr Stabilität und verleihen dem Hundebett ein flaumiges Aussehen. Am Rand mit einem niedlichen Pfotenmuster
  • Hochwertiger Stoff - Außenseite aus robustem Oxford-Gewebe, auf dem keine Hundehaare haften, wasserabweisend und pflegeleicht; Innenseite aus Florgewebe, weich und flauschig. Hochwertige PP Füllung ist weich und greift die Haut nicht an (hypoallergen)
  • Vielseitig einsetzbar - Verwendbar für den Innen-und Außenbereich. Das Hundebett ist perfekt für das Sofa, im Auto, auf dem Boden geeignet. Durch das leichte Design kann es auch auf Reisen mitgenommen werden
Bestseller Nr.8
Hundehaus, 55 x 40 x 42 cm, Braun
Hundehaus, 55 x 40 x 42 cm, Braun
  • Farbe: braun
  • Groesse: 55 x 40 x 42 cm (21,7 * 15,7 * 16.3 inch)
  • Tuer-Groesse: 20 * 22 cm (7.9 * 8.7 inch)
  • Hohe Qualitaet, abnehmbares Kissen
  • Eigenschaft: Warm und wasserdicht
Bestseller Nr.9
Hound Hundebett Comfort
Hound Hundebett Comfort
  • Elegant
  • Country Chic
  • Kuschelig
  • Warm
  • Maschinenwaschbar
Bestseller Nr.10
Hundebett Hundekorb Hundekissen in 2 verschiedenen Farben und 4 verschiedenen Größen (S/M/L/XL)
Hundebett Hundekorb Hundekissen in 2 verschiedenen Farben und 4 verschiedenen Größen (S/M/L/XL)
  • Kuschelweiche Liegefläche in 2 Farbvarianten
  • Vertiefter Einstieg für kleine Hunde
  • Baumwollfüllung im Kuschelkissen
  • Warme Farbgebung zum Wohlfühlen
  • Leicht mit der Hand zu reinigen

Verschiedene Hundebett-Arten

Das „Hundebett“ bzw. die „Hundebetten“ haben viele Synonyme, aber auch Untergruppierungen, die wir hier einmal grob sortieren wollen.

  • Hundebetten
    Hundebetten sind meist flache „Schlafmatratzen“ für Hunde – oft mit Prints oder Motiven. Hergestellt werden Sie unter anderem aus Stoff und Schaumstoff oder auch Leder oder Kunstleder. Für alte oder kranke Hunde eignen sich besonders medizinische und / oder orthopädische Hundebetten, sodass der Hund optimal liegt.
  • Hundekissen
    Hundekissen sind den Hundebetten in Grunde sehr ähnlich – oft fällt eine richtige Differenzierung auch etwas schwer. Grundlegend kann man sagen, dass Hunde auch auf einem Hundekissen schlafen und ruhen können. Die Hundekissen sind meist wie ein übliches Kissen geformt und häufig auch etwas praller gefüllt.
  • Hundedecken
    Während der Hund auf einem Hundebett oder einem Hundebett liegt, kann er auch unter einer Hundedecke liegen. Viele (ältere) Hunde mögen es kuschelig warm und mögen es, sich unter eine Decke zu kuscheln. Als dauerhafter Schlafplatz bzw. Ruhezone eignet sich eine solch dünne Decke meist nicht, weswegen sie eher nur für Ausflüge oder eben zum Zudecken des Hundes benutzt werden sollte. 
  • Hundekorb
    Das Kuschelzentrum vieler Vierbeiner ist der Hundekorb (oder auch Hundekörbchen). Im Gegensatz zu einem Hundebett haben Hundekörbe immer einen etwas erhöhten Rand – die Einen mehr, die Anderen weniger. Grundlegend ist der Kuschelfaktor in einem Hundekorb natürlich ziemlich groß und das ist auch gut so. Wenn Ihr Hund einen Hundekorb bevorzugt, dann achten Sie bitte darauf, dass dieser einen entsprechend großen Durchmesser bzw. eine entsprechende Länge hat, sodass Ihr Hund sich in diesem vollständig Strecken kann. Optimal ist mindestens die Länge des Hundes plus 10 Centimeter.
  • Hundehöhlen
    Auch die Schlafmöglichkeiten für unsere Vierbeiner werden immer vielfältiger. Neben den begehrten Hundesofas sind nun allmählich auch kuschelige Hundehöhlen im Kommen. Diese kennt man von der Form her vielleicht von Katzen, die eine kleine Katzenhöhle bzw. auf dem Kratzbaum stehen haben, um sich dort auszuruhen. Ähnliches gibt es nun auch für Hunde – auch in größerem Format. Für Kuschel- und Höhlenfans ein absolutes Muss!
  • Hundesofa
    Wie bereits erwähnt, sind Hundesofas mittlerweile in vielen Wohnzimmern schon Standard. Es gibt sie in etlichen unterschiedlichen Varianten. In der Regel sind die Hundesofas auch ein wenig erhöht, sodass das „Menschensofa“ imitiert wird. Vielen Hunden bereitet das eine riesige Freude – vor allem jenen, die echte Sofafreaks sind.
  • Welpenbetten
    Wie es der Name schon verrät, gibt es natürlich auch spezielle Welpenbetten. Hier muss man jedoch unterscheiden zwischen Welpenbetten, die einfach nur „süß“ aussehen und Welpenbetten, die auch funktional einiges mit sich bringen, um einem agilen Welpen stand zu halten. Dazu gehören beispielsweise Eigenschaften wie die Feuchtigkeitsundurchlässigkeit des Bezuges, da viele Welpen am Anfang noch nicht stubenrein sind oder eine besondere Strapazierfähigkeit des Welpenbettes, da auch viele Welpen gern das eigene Bett mal „auseinander nehmen“.

Nun haben wir mal grob die verschiedenen Begrifflichkeiten rund um Hundebetten, Hundekörbchen und Co. voneinander abgegrenzt.

Fortfolgend gibt es aber auch „Unterkategorien“ des Hundebetts – zum Beispiel spezielle Hundebetten, die sich für sehr große Hunde eignen oder orthopädische Betten, die für Hunde mit Knochen- und Gelenksproblemen sehr gut geeignet sind.

  • Orthopädische Hundebetten
    Ein orthopädisches Hundebett zeichnet sich insbesondere durch die Füllung des Liegekerns aus. Ist diese aus bestimmten Materialien gefertigt und erfüllt sie die Eigenschaft, die Wirbelsäule und Gelenke des Hundes beim Liegen zu entlasten, kann das Hundebett als orthopädisches Hundebett bezeichnet werden. Mehr dazu erfahren Sie hier.
  • XXL Hundebetten
    Die Definition eines XXL Hundebetts sollte nicht so schwer sein. Hiermit sind natürlich Betten gemeint, die sich auch für große bzw. sehr große Hunde eignen. Dazu zählen Hunderassen wie die Deutsche Dogge, der Berhardiner, der Mastiff oder auch der Mastin Espanol (etc.). Diese Hunderassen bringen schon mal locker 80 Kilogramm oder mehr auf die Waage und benötigen entsprechen Platz – und das auch beim Schlafen. Viele verschiedene XXL Hundebetten für sehr große Hunde finden Sie auf dieser Seite.
  • Kunstleder Hundebetten
    Die Hundebetten aus Kunstleder sind bei vielen Hundehaltern und Hunde deswegen so beliebt, da sie sehr hochwertig und auch stilvoll aussehen und außerdem in der Pflege sehr einfach sind. Die Reinigung genügt meist mit einem Lappen und etwas Wasser. Es sollte sich aber nicht nur die Frage stellen, ob das Kunstleder Hundebett „Herrchen“ und „Frauchen“ gefällt, sondern ob Ihr Vierbeiner auch gern darin liegt. Wie man es auch von anderen Produkten (wie bspw. einem Sofa) kennt, ist Kunstleder in erster Linie ein kühles Material, das nur schlecht Wärme hält. Nicht jedem Hund gefällt das gut. Mehr über Kunstleder Hundebetten erfahren Sie hier.
  • Exclusive Luxus Hundebetten
  • Leder Hundebetten
  • Medizinische Hundebetten

So hält man Wände neben dem Hundebett sauber

Jack Russel HundebettEin Problem, das viele Hundehalter kennen, sind die häufig nicht mehr so schön und sauber aussehenden Wände hinter, neben bzw. um das Hundebett – je nachdem, ob das Hundebett nur an einer Wand oder als Eck Hundebett an zwei Wänden aufgestellt ist, kann das Ganze vor allem in den verregneten Jahreszeiten mehr oder weniger schlimm aussehen.

Bei meiner kurzhaarigen Hündin habe ich da weniger Probleme. Sie ist nach einem Spaziergang im Regen ganz einfach trocken zu bekommen, indem ich sie mit einem Handtuch trocken rubbel. So verfliegt nicht nur die Feuchtigkeit im Fell recht schnell, es lösen sich so auch kleine Schmutzpartikel, die dann gar nicht erst in der Wohnung landen.

Etwas schwieriger gestaltet sich das jedoch bei meinem Rüden. Er hat zwar nur mittellanges Fell, jedoch genügt das schon, dass so manche Wand bereits nach wenigen Monaten wieder ziemlich schmutzig aussieht – und da hilft oft auch „Trocken- und Sauberrubbeln“ nicht viel. Erst hatte ich darüber nachgedacht, an den entsprechenden Stellen im Flur und im Wohnzimmer (da wo sein Hundebettchen steht) transparente Plexiglasscheiben anzubringen. Im Hinblick auf die Bohrungen & Co. war mir das dann aber doch etwas zu kompliziert.

Also habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin auf transparente und abwaschbare Wandschutzfolien gestoßen. Diese Folien kannst du ganz einfach an die Wand anbringen und bei Verschmutzungen ebenso einfach mit einem feuchten Tuch abwaschen. So bleibt die Wand dahinter sauber und du musst nicht in regelmäßigen Abständen neu streichen oder dich über eine verschmutzte Wand ärgern.

  • Hygiene ist auch rund um das Hundebett wichtig
  • Wände an den Seiten des Hundebett können mit Plexiglas oder transparenter Wandschutzfolie geschützt werden

3 Tipps für saubere Wände rund um das Hundebett

Tipp 1: Hund nach dem Gassi gut abtrocknen

Wenn Du mit deinem Vierbeiner zum Gassi aufbrichst, leg dir einfach schon mal ein altes Handtuch oder ein spezielles Hundehandtuch bereit bzw. vor die Tür. Kommt ihr vom Spaziergang wieder, rubbelst du Rücken, Bauch und Pfoten deines Hundes einfach trocken und sauber. So bleibt der gröbste Schmutz vor der Tür und gelangt nicht in deine Wohnung

Tipp 2: Hundebett mit erhöhtem Rand

Flache Hundebetten ohne erhöhten Rand sehen schön aus und sind für viele Hunde auch bequem. Sie haben jedoch einen Nachteil: sobald sie an einer Wand stehen, leidet eben auch irgendwann die Wand darunter und sieht nach einer Zeit nicht mehr so schön aus. Wenn sich dein Hund gern an eine Wand bzw. einen Rand ankuschelt, dann empfehle ich dir eher ein Hundebett mit einem erhöhten Rand. So kann sich dein Hund ankuscheln und die Wand bleibt ein wenig verschont

Tipp 3: Wandschutzfolie anbringen

Sieht die Wand am Hundebett dennoch manchmal ziemlich verschmutzt aus, dass empfehle ich dir Wandschutzfolien. Diese Folien sind transparent, lassen sich einfach anbringen und sind ganz einfach abwaschbar, wenn dein Vierbeiner mal etwas mehr Schmutz mit nach Hause gebracht hat.  

Hundebetten aus verschiedenen Materialien

Das Hundebett ist heutzutage auch ein Einrichtungsgegenstand. Deswegen wünschen sich die meisten Hundehalter, dass das Hundebett einerseits natürlich bequem für den Hund ist, aber optisch auch zur Einrichtung passt und sozusagen „etwas hermacht“. Bei mehreren Millionen Hundehaltern in Deutschland sind die Wünsche da natürlich sehr unterschiedlich. Zu den beliebtesten Materialien gehören: Holz, Leder, Kunstleder und Metall.

Holz

Spricht man von einem Holz Hundebett meint man den Holzrahmen um ein Hundebett. Holz ist ein sehr beliebtes Einrichtungselement. Es wird entweder naturbelassen oder lackiert und kann so sehr unterschiedlich wirken. Die 10 beliebtesten Holz Hundebetten, sowie hilfreiche Tipps rund um das richtige Holz Hundebett finden Sie hier.

Kunstleder

Kunstleder Hundebetten bringen viele Vorteile mit sich. Das Material wirkt immer sehr hochwertig und edel, kann einfach gereinigt werden und ist nicht so teuer wie ein Hundebett aus echtem Leder. In Robustheit, Verarbeitung und Wertigkeit stehen die meisten Kunstleder Hundebetten dem echten Leder in der Regel kaum noch in etwas nach. Welche Kunstleder Hundebetten bei anderen Hundehaltern besonders beliebt sind erfahren Sie hier.

Leder

Leder Hundebetten gibt es, wenn auch die Auswahl relativ schmal ist. Einer der bekanntesten Hersteller von Leder Hundebetten ist die Firma Hunter, die vor allem mit sehr hochwertigen Hundeprodukten auf sich aufmerksam macht. Mehr über Leder Hundebetten erfahren Sie hier.

Metall

Ein Hundebett aus Metall. Das klingt erst einmal nicht ganz so bequem. Damit gemeint ist jedoch ein Hundebett, das von einem Metallrahmen umrahmt ist, in dem sich wiederum eine bequeme Hundebettmatratze befindet. Worauf Sie bei einem Metall Hundebett achten sollten und welche verschiedenen Metall Hundebetten es gibt, lesen Sie hier.

Hundebetten von verschiedenen Herstellern

Unter Hundefreunden bemerkt man zunehmen, dass sich viele einem bestimmten Hersteller hingezogen fühlen bzw. „auf diesen schwören“. Das ist beim Hundefutter so, aber auch wenn es um anderes Hundezubehör, wie beispielsweise das Hundebett, geht. Bei uns findest Du eine Übersicht über viele verschiedene Hundebetten-Hersteller – von großen Marken bis hin zu kleineren Herstellern.

Trixie

Trixie ist eine der bekanntesten Marken, wenn es um Hundezubehör geht. Natürlich stellt Trixie auch Schlafplätze für Hunde her und überzeugt Hunde und Hundefreunde seit vielen Jahren mit pfiffigen Ideen, schönen Designs und praktischen Formen. Eine Übersicht zu den beliebtesten Trixie Hundebetten und Informationen rund um Trixie findest Du hier.

Karlie

Neben Trixie ist auch Karlie Flamingo ein ziemlich bekannter und ziemlich großer Hundezubehör-Hersteller. Die Schlafplätze für Hunde von Karlie zeichnen sich ebenfalls durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine ganz gute Lebensdauer aus. Mehr zu den Karlie Hundebetten erfährst Du hier.

Hunter

Das Unternehmen „Hunter“ ist ein Traditionsunternehmen und überzeugt viele Hundefreunde und Vierbeiner vor allem durch Qualität. Welche Hunter Hundebetten bei anderen Hundehaltern besonders beliebt sind erfährst Du hier.

Happy House

Eines der beliebtesten Hundebetten von Happy House ist das Rattan Hundebett. Diese Schlafplätze zeichnen sich vor allem durch ein ganz besonders liebevolles Design und eine sehr hochwertige Verarbeitung aus. Mehr zu den Happy House Hundebetten erfährst Du hier.

Wie reinige ich ein Hundebett richtig?

Schlafender HundIn einem Hundbett können sich schnell allerhand unangenehmer Dinge ansammeln. Von Hundehaaren, über Hundesabber (gern auch vermischt mit den Überbleibseln eines leckeren Kauknochens oder ähnlichem) bis hin zu Schmutz, der an Pfoten oder Bauch nach dem Spaziergang festhängt, kann sich mit der Zeit in einem Hundekorb so einiges anhäufen.

Wie tief Schmutz, Staub, Hundehaare und Co. sich im Schlafplatz des Hundes festsetzen, hängt vom Material des Hundebettchen ab. Grundlegend kann man Kunstleder Hundebetten beispielsweise viel einfacher reinigen als Stoff- oder Plüsch-Hundebetten – außerdem setzen sich im Kunstleder auch feine Schmutzpartikel nicht so tief im Material ab.

Damit Du für ausreichend Hygiene am Schlafplatz Deines Hundes sorgst, solltest du diesen mindestens ein Mal in der Woche reinigen. In den eher schmuddeligen Jahreszeiten wie Herbst und Winter sogar eher öfter, da durch Regen, Matsch und Schnee meist mehr Schmutz an den Pfoten und am Bauch Deines Hundes kleben bleibt.

Ich empfehle die Reinigung des Hundebetts in folgenden 3 Schritten

  1. Absaugen
    Egal aus welchem Material der Schlafplatz Deines Hundes besteht, solltest Du ihn mindestens 1x wöchentlich absaugen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel Schmutz dein Hund mit ins Körbchen schleppt und wie viel Fell er durchschnittlich verliert. Am einfachsten funktioniert das Absaugen mit einer Polsterbürste für Tierhaare oder ganz ohne Düse. So kannst Du ganz einfach groben Schmutz, Sand, Erde, Fell & Co. entfernen. Kleiner Tipp: Im besten Fall benutzt du zum Saugen einen Tierhaarstaubsauger. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
  2. Abwischen
    Wenn Du ein Kunstleder Hundebett besitzt, kannst Du es danach noch mit einem feuchten Tuch abwischen. Ich benutze dazu immer ein Microfasertuch, da man damit restliche Schmutzpartikel und Härchen noch ganz gut aufwischen kann. Bitte benutze dafür keine aggressiven Putzmittel, das tut deinem Hund und dem Kunstleder-Material nicht gut!
  3. Waschen
    In regelmäßigen Abständen solltest Du den Bezug des Hundebetts auch regelmäßig waschen. Mit Kunstlederbezügen funktioniert das meist nicht, aber die sind schließlich auch abwischbar. Plüsch- und Stoffbezüge solltest du am besten schonend waschen, da sie oft dazu neigen, einzulaufen oder die Form zu verändern. Optimal eignet sich hierfür auch eine Waschmaschine mit Tierhaar-Waschprogramm, die wesentlich mehr Tierhaare vom Bezug des Hundebetts entfernt als „normale“ Waschprogramme. Das gilt übrigens auch für Kleidung, an der sich viele Tierhaare befinden.

DIY Hundebetten – so kannst du ein Hundebett selber nähen oder bauen

Eine Hundedecke selbstgenäht

In diesem Video wird erklärt, wie du aus einer Fleece-Decke, einer kleinen Bettdecke und einem Kissen ein Hundebett zaubern kannst. Die Idee ist super süß und auch sicher eine gute Geschenkidee. Als richtiges Hundebett würde das Bett meiner älteren Hündin jedoch nicht genügen, da es schlichtweg nicht druckentlastend ist. Für meinen jüngeren Malamute wäre dieses Hundebett jedoch ideal, da er lieber hart und nicht so warm liegt. Danke für diese schöne Anleitung an Holy Chic!

 

DIY – Ein Hundebett aus Holz

Nächstes Video: hier wird gezeigt, wie du ein Hundebett mit einem Holzrahmen bauen kannst. Die nötigen Handgriffe sind gut zu sehen. Ein bisschen Werkzeug und entsprechendes Material benötigtst du natürlich auch. Sie am besten selbst! :-) Danke an KoboldnasenTV für die Anleitung.

DIY – Ein Kuschelnest für Hunde und Katzen

Sehr kuschelig finde ich auch das Do-It-Yourself Kuschelnest für Katzen und Hunde. Die Videoanleitung ist super einfach und mit ein wenig Bastel- und Handwerksbegabung einfach umzusetzen. Optimal geeignet ist das Kuschelnest für kleinere Hunde – für einen größeren Hund musst du sicher wesentlich mehr Stoff und Füllung einplanen 😉

Der große Hundebetten Ratgeber & Vergleich 4.56/5 (91.20%) 25 votes